Sonntag, 29. Dezember 2013

Weihnachten überlebt!

Hallo ihr Lieben,

ich hoffe ihr hattet ein schönes Weihnachtsfest und konntet euch danach wieder ein bisschen entspannen.

Ich liebe Weihnachten zwar, dennoch bin ich auch froh wenn der ganze Trubel wieder ein Ende hat. Die Ganz heile aus dem Ofen kam und die ganze Aufregung über die Geschenke ein bisschen verflogen ist, denn dann geht es endlich ans ausprobieren!
Meine Familie scheint Skandinavien gestürmt zu haben um mich reichlich zu beschenken.
Und was mache ich als ambitionierte Bloggerin? Richtig, ich breite erstmal alles auf dem Tisch aus um es zu fotografieren:


                             




Ist das nicht eine tolle Ausbeute? Ich bin total überwältigt und habe mich total gefreut!


Ich hoffe Weihnachten hängt euch nicht schon am Hals heraus, hier noch ein paar Bilder von der Tischdeko und vom Weihnachtsbaum









An der Stelle noch einen ganz großen Dank an Eva die mir mit den blauen kleinen Kugeln eine riesige Freude gemacht hat. Sie haben dem Tisch den letzten Schliff gegeben!


Morgen kommt hoffentlich mein größtes Geschenk an, meine neue Nähmaschine. Ich betrete das neue Zeitalter der Computernähmaschinen und wie ich das so sehe, kann sie sogar etwas sticken. Ich lasse euch aber wissen wie sie so ist und ob ich diesem technischen Fortschritt gewachsen bin oder nicht. Denn wenn das gute Teil nicht überzeugt wirds zurück geschickt, da bin ich rigoros!

Zum guten Schluss habe ich schon ein bisschen ausprobiert mit meinen Geschenken, zwar noch mit der alten Maschine, aber hat natürlich trotzdem geklappt, mit der guten



Prinzessin *.*

So ihr Lieben falls wir uns nicht mehr "sprechen" wünsche ich euch schonmal einen guten Rutsch ins neue Jahr! Es kann nur besser werden!!!

Ganz liebe Grüße,
Mabel <3

Mittwoch, 18. Dezember 2013

Weihnachts-Zirkus

Hallo ihr Lieben,


erst einmal möchte ich mich für eure vielen lieben Worte bedanken! Euer Mitgefühl  hat mir sehr gut getan und es tut mir für jeden von euch leid, der auch schon ein liebes Tierchen verloren hat. Unsere beiden anderen Kater und Hunde spenden außerdem Trost und die Aufgabe "Tier" bleibt uns Gott sei Dank erhalten!


So,
wie ihr alle wahrscheinlich, bin ich schon voll zum Christkind geworden. Mit den Geschenken bin ich fast schon durch und mein Draht zum Weihnachtsmann glüht heiß.
Da man ja eigentlich total beschäftigt ist bleibt für zwischenzeitliche Deko keine Zeit, denn man arbeitet ja auf den 24. hin. Ich weiß nicht wie es bei euch ist aber bei uns wird der Baum erst am 23. Abends aufgestellt, der Schatz ist für die Beleuchtung zuständig und dann geht das Christkind ans Werk. Wir haben zwar noch keine Kinder aber etwas Überraschung muss es für alle geben. 
Ins Wohnzimmer darf die Familie dann nämlich erst am heiligen Abend.
Ich bin schon mit der Tischdeko zu Gange (heimlich wenn der Schatz außer Haus ist wird ein bisschen rum probiert), da ich auch von meinem Frust über die fehlende blaue Weihnachtsdeko ja schon berichtet habe musste ich kreativ werden:


Streusterne und Zuckerstangen aus Fimo

und


Namensschilder aus Krimpiefolie.
Beides für die Festtafel.

Außerdem habe ich ein Mobilé Mobile, Mobilee? für über den Tisch, die zukünftige Tafel, gebastelt.
So sieht es jetzt aus


Ich hoffe das Kerzenlicht spiegelt sich dann ein bisschen darin und es gibt einen schönen Effekt.
Außerdem habe ich zwei tolle Lichthäuschen erstanden. Die find ich ganz toll.


Abschließend eine Frage an euch alle:
Hat irgendjemand, irgendwo blaue Weihnachtsservietten gesehen? Mittlerweile bin ich so verzweifelt, dass ich sogar nur dunkel blaue Servietten nehmen würde :-( Also falls ihr etwas wisst BITTE lasst mich daran teilhaben!!! Danke!

Ich melde mich dann wieder an den Weihnachtstagen um euch unser Bäumchen zu zeigen und das Tischlein.

Ich wünsche euch aber schon mal von Herzen




Ganz liebe Grüße und eine tolle Zeit,
eure Mabel












Donnerstag, 12. Dezember 2013

Mein armer kleiner EMIL

Hallo ihr Lieben,

in den letzten Tagen war es hier etwas still, der Weihnachtsstress (auch auf der Arbeit) und ein ganz schlimmes Ereignis zwingen mich im Moment ein bisschen in die Knie. Dieses Jahr war in unserer Familie voller tragischer Verluste. Wir dachten jetzt gegen Ende des Jahres kommen wir ein bisschen zur Ruhe, doch jetzt musste noch einmal jemand unsere Familie verlassen. 

Kennt ihr das?
Ihr enthschließt euch ein neues Familienmitglied willkommen zu heißen. Ihr zieht los und findet euch in einem Zuhause wieder voll mit kleinen, weichen, süßen Tierchen. Eins herziger als das andere. 
Am liebsten würdet ihr alle mitnehmen. Ich denke im weiblichen Gehirn spielt sich da eine ganz spezille Reaktion ab "haben, beschützen, lieb haben etc". 
Und dann dieser Moment, ihr sitzt ganz ruhig da und ein ganz kleines Wesen lässt sich in eurem Schoß nieder und schläft ein. Ihr wisst, dass ist es! Ihr wisst, dass ihr diesen kleinen Kameraden lieb haben werdet und für ihn sorgen werdet und er vertraut euch sozusagen sein ganzes kleines Leben an, alles was er hat.

Mir ging es einmal so vor knapp 5 Jahren. Ich habe ein kleines Katerchen adoptiert und ihn Emil genannt. Er war eine von unseren 3 Katzen, aber ganz speziell. Das ist ja eigentlich jede Katze aber mein Emil (seid dem speziellen Tag wirklich mein Kater) war das liebste, sanfteste und freundlichste Katerchen was mir je begnet ist. Er hat nicht einmal gekratz, gefaucht oder ähnliches, er war einfach nur lieb. Leider auch immer etwas kränklich. Wir waren so oft beim Tierarzt, der Arme hatte immer etwas anderes. Seid ein paar Monaten, ging es dann steil bergab. Es ging ihm unglaublich schlecht, niemand konnte ihm helfen, wir haben alles versucht. Vor ein paar Tagen blieb uns leider nichts anderes mehr übrig als ihn zu erlösen. Er schnurrte bis er friedlich einschlief und das arme so kleine Katerchen von damals ist nicht mehr.  Ich bin unendlich traurig und merke jedes mal wenn ich nach Hause komme, da fehlt doch mein kleiner Emil.


Leider müssen die Besten zuerst gehen, aber mit 5 Jahren, mein Emil war es leider viel zu früh.

Der nächste Post wird wieder etwas fröhlicher, versprochen!

Ganz liebe Grüße,
Mabel



Sonntag, 1. Dezember 2013

Advent, Advent...


***

Advent, Advent ein Lichtlein brennt
Erst eins, dann zwei, dann drei, dann vier,
dann steht das Christkind vor der Tür

***





Ihr Lieben, einen frohen ersten Advent wünsche ich auch!
Ich hoffe der Weihnachtsstress, lässt euch heute einmal los und ihr könnt mit euren Familien,
ein bisschen entspannen und die besinnliche Zeit vor Weihnachten genießen.
Die Ruhe vor dem Sturm quasi.

Ich zeige ich heute meine Weihnachtsdeko, die gestern pünktlich vor dem 1. Advent fertig geworden 
ist.

Das Fenster ist immer ein bisschen schwer deshalb in vier Teilen.




Es sind zwei Kerzenständer, an jeder Seite einer.
Die Fenster Deko kann ich leider nicht knippsen, vielleicht wenn es dunkel ist ...







Und zum Schluss mein Gesteck, mit den tollen Wachmännern von der lieben Petra



So die Weihnachtsvorbereitungen sind jetzt dekotechnisch, bis zum 23. erstmal abgeschlossen.
Dann erst wird der Weihnachtsbaum aufgestellt (ich weiß nicht wie das bei euch ist?) und am 24. dann der finale Christkind-Staub verteilt und die Festtafel eingedeckt.
Ab morgen begebe ich mich dann auf Geschenke Jagt!


Euch einen ganz tollen Tag und liebe Grüße,
eure Mabel