Dienstag, 29. April 2014

Kissen und Ostergeschenke

Hallo ihr Lieben,

leider ist über Ostern meine Kamera in den Streick getreten. Der Blitz hat sich verabschiedet und ich konnte beim besten Willen nix ausrichten :-( war ich sauer.
Mein Schatz hat gestern aber den Trick gefunden, mit Hilfe enes Internetvideos und der Blitz ging wieder. Juhuuu!!!!

Baterien austauschen, was ein spezieller Kniff, da hätte ich nie drauf kommen können. Also so ein versierter Technik-Freak bin jetzt auch nicht...

Leider ist es jetzt natürlich zu spät alles zu zeigen was ich für Ostern genäht habe, ist nämlich schon alles verschenkt und ab dafür.
Naja meine allerliebsten lieblings Schwägerinnen meine zwei "Süßen" haben mir allerdings ein Bildchen geschickt damit ich wenigstens etwas zeigen kann.
Die Qualität ist nicht so dolle aber hier sind die beiden personifizierten Kissen:


Die Geschenke meiner Mama, konnte ich allerdings knipsen. Es hat schon einige Vorteile wenn die Mutter in der Wohnung unter einem wohnt...

Ein Schutzengel von Tilda,


 Und Fräulein Hases kleine Schwester "Widder". Sie wollte unbedingt vor die Kamera. Man sieht es an ihrem neugierigen Blick :-D



Bei uns ist im Moment so einiges los. Die Deko wird auf Frühling-, Sommer-, Urlaubs- Stimmung umgestellt. Das Wetter in den letzten Wochen hat mich total beflügelt. Aber heute schon wieder Trostlosigkeit soweit das Auge reicht.
Gestern Ballerinen und heute dicke Stiefel. SO ist das halt in Deutschland.

Außerdem ist unser Katerchen Rudi gestern ausgezogen. Seit unser Emil nicht mehr bei uns ist, haben sich Rudi und Max gar nicht mehr verstanden. Max hatte leider viel Angst vor ihm und deshalb haben wir den kleinen Rudi gestern zu einer Verwandten gebracht. Sie hat viel Zeit und Platz aber trotzdem irgendetwas fehlt uns hier im Haus. Das Beste für die Tiere ist eben nicht unbedingt unser bestes.
Ich überlege jetzt Max einen neuen Spielgefährten zu besorgen, er ist jetzt 13 Jahre alt und wiedererwartend etwas niedergeschlagen seid Rudis Auszug gestern. Ich hoffe es gibt sich denn man hat bei Katzen ja leider keine Garantie, dass sie sich auch verstehen. 

Ich wünsche euch allen eine schöne Woche und tanzt gut in den Mai!!!!

Liebe Grüße Mabel!

 


Samstag, 12. April 2014

Fräulein Hase und 3 Nettigkeiten

Hallo ihr Lieben,

heute möchte ich euch jemanden vorstellen, Fräulein Hase nämlich.


Die Kleine (Große) ist für ein paar Tage zu Besuch und dringend auf der Suche.
Wonach fragt ihr? Na nach einem netten Herrn, der sie endlich zu einer rechtschaffenden Häsin macht, zu Frau Hase nämlich. Vielleicht habt ihr ja eine Idee wo und wann sie diesen ominösen Herrn Hasen kennenlernen kann? Ich habe leider nur einen "Hasen" in meinem Bekanntenkreis und der ist leider schon an mich vergeben. Fräulein Hase hat auch ziemlich große Ansprüche:

- groß soll er sein
- viele Eier soll er haben
- diese sollen außerdem noch bunt sein
- und lecker nicht zu vergessen
- er soll nicht so viel arbeiten (am besten so eine Art Zeitarbeit für nur wenige Tage im Jahr)
- gut gekleidet sollte er sein (nicht nur Jeans und T-Shirt)
- süß soll er sein

und zum guten Schluss ein paar schöne große Zähne soll er haben,

Wie gesagt ich bin total ratlos und gebe deshalb hier eine kleine Kontaktanzeige für sie auf:


Hier noch ein paar weitere Bilder von ihr:




Bitte nur seriöse Anfragen :-D


Ich habe außerdem eine ganz tolle Nettigkeit von der lieben Lola bekommen.
Leider hat meine Kamera noch der Foto-Session mit Frau Hase gestreikt deshalb folgt ein Bildchen noch.

Aber jetzt bin ich dran mit den Nettigkeiten. Also die ersten 3 fleißigen Kommentierer bekommen eine osterliche Nettigkeit geschickt. Also beeilt euch damit alles rechtzeitig ankommt.

Die kleine Schwester von Fräulein Hase möchte sich auch unbedingt zeigen, jetzt ist es aber zu spät, denn kleine Hasen gehören ist Bett zu so später Stunde! Sie kommt dann bei nächster Gelegenheit dran. Da habe ich keine Wahl, sie ist nämlich ein Widder :-D

Euch einen ganz tollen Abend und viel Spaß bei den Oster-Vorbereitungen!

Liebe Grüße Mabel

Sonntag, 6. April 2014

Die Küche ist fertig und gaaaanz leckere Muffins!

Hallo ihr Lieben,

ich bin ganz gerührt von euren lieben Kommentaren!
Es ist wirklich nicht leicht und hinter den Kliniken sitzen immer übermächtige Versicherungen.
Ich hoffe allerdings wir können standhalten und bekommen Gerechtigkeit.
Um das ganz nüchtern zu betrachten ist es halt einfach so, wenn ich im Job Mist baue muss ich auch dafür gerade stehen und so sollte es finde ich in allen Berufen sein. Denn sonst wird die Nachlässigkeit in manchen Bereichen immer größer und gerade bei Ärzten sollte das auf keinen Fall vorkommen.

Wenn wir am Ende angekommen sind (egal wie es ausgeht) lasse ich es euch wissen...

Jetzt einmal zu etwas erfreulichem:
Unsere Küche ist endlich fertig und ich würde am liebsten den ganzen Tag an die tolle Tafel malen.
Ich habe schon etwas für euch gekritzelt, wollt ihr es sehen?




Und es folgt der Rest irgendwie sieht es schief aus, aber das liegt am Foto, habe extra die Wasserwaage nochmal draufgelegt.





Ich bin sooo begeistert, habe ich schon erwähnt oder :-D

Außerdem haben wir jetzt ein kleines Gewächshaus, aber der angepflanzte Rukola lässt noch auf sich warten. Schon seid ganzen zwei Tagen, tssss und die Samen hießen Speedy...




Habt ihr schon unsere Mittagsleckerei gesehen? Lecker Kuchen *.*


Aber so sieht er jetzt nicht mehr aus!

So ihr lieben zum Schluss gibt es noch ein neues Rezept in der Rubrik "Rezepte" (gibt es jetzt oben in der Navigationsleiste). Diese Woche ein neues Muffinrezept, da stehe ich im Moment nämlich total drauf, weil unser T*ibo die Gugl Förmchen nicht mehr hatte :-D

Cranberry Muffins



Ihr merkt bestimmt schon ich bin total aufgedreht wegen der neuen Tafel. Dann verschwinde ich mal wieder in die Küche, die Bullys wollen noch das ABC lernen...



Euch einen schönen Sonntag und liebe Grüße,

Mabel


Donnerstag, 3. April 2014

Mal ein bisschen über mich...

Hallo ihr Lieben,

gestern erreichte mich eine ganz liebe Mail von einer anonymen Leserin. Sie hat mich gebeten mal ein bisschen was über mich zu erzählen, weil das, so meinte sie irgendwie zu kurz kommt auf meinem Blögchen.

Dann habe ich mal überlegt wieso das eigentlich so ist.
Es liegt ganz einfach daran, dass ich den Blog in der schwersten Zeit meines Lebens gestartet habe. So als eine Art Ablenkungs-Therapie. 

Vor etwas mehr als einem Jahr ist mein Vater gestorben. Er hatte eine Rückenoperation und im Krankenhaus wurde danach neun Tage lang nicht auf seine Beschwerden eingegangen. Der arme Mann klagte neun Tage lang über unsägliche Bauchschmerzen doch die Ärzte ausschließlich spezialisiert auf Rücken-OP´s gingen darauf nicht ein sondern setzten ihn mit Schmerzmitteln außer gefecht. Nach neun langen Tagen erlag er dann einem Darmverschluss. Es war alles ganz plötzlich und meine Mutter und ich waren sehr traurig und verzweifelt wie ihr euch bestimmt vorstellen könnt. Ich war gerade 24 geworden und mitten im Studium und mein Vater war der Alleinverdiener der Familie.
Wäre es jetzt etwas unvermeidliches gewesen dann wäre es mit Sicherheit etwas einfacher gewesen damit umzugehen, aber zu wissen, dass wenn doch irgendjemand einfach früher reagiert hätte mein Vater noch leben könnte, ist wirklich sehr schrecklich. Mein Vater war gerade mal 56 Jahre alt und es war einfach zu früh und unnötig.

Ich muss euch wohl nicht sagen, dass wir dagegen vorgehen aber in Deutschland ist das alles sehr schwierig.

Als es mir wirklich schlecht ging, habe ich dann zur Ablenkung begonnen im Internet zu surfen und diese tolle Sache namens Blog gefunden. All eure schönen Blogs haben mich abgelenkt und mir einfach meine Kreativität und Lust zurückgegeben etwas Schönes zu machen.

Mein Leben hat sich in dieser Zeit so verändert, ich bin jetzt schon fast 26 arbeite in der Firma meines Vaters und führe sie so gesehen weiter. Ich bin mit meinem tollen Schatz zusammen gezogen und wir erleben jeden Tag etwas neues mit unseren zwei Katzen und Bullys. 

In dieser schweren Zeit haben mich eure tollen Posts stehts begleitet und ich habe die Leidenschaft fürs Bloggen entdeckt. Das alles freut mich sehr und ich hoffe ihr lernt mich durch diesen Post etwas näher kennen.

Danke fürs liebe "Zuhören" und einen schönen Tag euch allen.
Liebe Grüße,
Mabel


Mittwoch, 2. April 2014

Neuer Sessel und ein bisschen Küche...

Hallo ihr Lieben,

im Moment bin ich wieder im renovierungs-Wahn. Jetzt ist die Küche dran, ich habe nämlich bei der lieben Kim den Spritzschutz hinterm Herd entdeckt. Sie war so lieb mir direkt mitzuteilen, dass es sich dabei um eine Holzplatte handelt die mit Tafellack bearbeitet wurde. Und es war um mich geschehen, das musste ich unbedingt haben und bin sofort zum Baumarkt gerast. Das war eine Tour, denn diese riesige Platte (2,40m x 0,70m) passte mehr schlecht als recht in unser Mini-Autochen.
Ich hatte richtig Panik muss ich euch sagen. Leider haben wir dann festgestellt, dass sich Frau zwar Abwechslung mal nicht vermessen hat, aber eine dumme Steckdose in der Wand ist. Also erstmal zitternd ausgesägt und die Spannung stieg. Puh Gott sei Dank es passt. 
Die Platte hängt noch nicht, habe den letzten Anstrich gerade aufgetragen, aber der neue Fliesenspiegel ist schon fertig, denn Frau macht schließlich keine halben Sachen:



Und wie findet ihrs? Ich finde Grün in der Küche immer so frisch und gesund :-D

Leider ist heute mittag dann noch unsere kleine Spülmaschine kaputt gegangen. Gott sei Dank ist nichts ausgelaufen, sie macht aber ganz fiese Geräusche und sauber geht nix mehr. 
Ich bin natürlich unglaublich traurig, dass ich jetzt eine neue GROSSE Spülmaschine bekommen, in die sogar unsere Essteller passen. Zum heeeeuuulen kann ich euch sagen.
Spaß bei Seite, ich freue mich total, denn unsere alte Spülmaschine ist eher ein Krampf als eine Hilfe. Wie gesagt nichtmal unsere Essteller passen hinein, d.h. immer per Hand spülen, ich hasse das!

So erstmal genug von der Küche, wenn die Platte hängt, werde ich sie euch sofort zeigen. Ich freue mich schon und brauche unbedingt Kreide.

An dieser Stelle einen lieben Dank und Alles gute für die liebe Kim! 



Hm..., wie mache ich jetzt weiter?
Am besten mit dem neuen Sessel, ich habe ja einen Ausflug mit meinem lieben Schatz zum Schweden gemacht. Ganze dreimal letzte Woche denn irgendwie konnten wir uns nicht einigen. Er wollte er modern und ich eher verspielt aber geradlinig und am liebsten farbneutral.
Naja Pustekuchen, diesen Sessel gibt es nicht. Wir haben uns jetzt für diesen entschieden:


Das Kissen reißt es wieder raus, oder?
Auf jeden Fall ist er sehr bequem (man glaubt es kaum) und er war überaus günstig. D.h. falls ich bald denke neee der ist es nicht, wird er ins Schlafzimmer verband! Da bin ich ganz hart! :-D

Außerdem habe ich mir die tollen Milchkännchen jetzt noch in rosa gegönnt, das blau ist halt eben nicht rosa heute haue ich die Weisheiten auch raus, unglaublich!

Naja ihr Lieben, ich wende mich jetzt wieder dem Küchen-Chaos zu und melde mich im Laufe der Woche mit meinem neuen Rezept zurück. Cranberry-Muffins, super lecker, dürft ihr nicht verpassen.

Euch noch einen ganz tollen und sonnigen Tag,
liebe Grüße Mabel

Achso ganz vergessen: ich bedanke mich natürlich für die lieben Kommentare zu meinen Bildern im letzten Post. Das hat mich sehr gefreut, ich freue mich immer über jeden Kommentar natürlich.